• Vertrauen oder Kontrolle?

Ihr lieben Seelen, wie fühlt Ihr Euch?
Vielen von Euch nehmen seit geraumer Zeit extreme Energien wahr, ich weiß.
Immer wieder hört Ihr, dass Ihr im Vertrauen bleiben sollt…. Immer wieder kommt aus der geistigen Welt die Botschaft: bleibt im Vertrauen, bleibt in der Liebe….

Ja, wenn alles „gut läuft“, fällt es uns leicht, im Vertrauen zu sein und gerne weisen wir auch andere Menschen darauf hin.

Doch bedeutet DAS, dass wir wirklich im Vertrauen sind? Oder dürfen wir noch genauer schauen und spüren? Im Vertrauen sein bedeutet, dass wenn es uns NICHT so gut geht, wenn Zweifel kommen, Ängste sich zeigen… DANN im Vertrauen sein, DAS ist die göttliche Kunst. Denn sonst wäre Vertrauen Kontrolle.

vertrauen

Ist uns dies bewusst, sind wir schon einen guten Schritt weiter. Die nicht so schönen Gedanken sind manchmal da, ja. Manchen Gefühle sind nicht wirklich gut, ja. Doch sie sind da, um uns etwas zu zeigen, damit wir etwas erkennen und klären. Nehmen wir nun die Herausforderung an und VERTRAUEN, dass etwas BESSERES schon da ist, können wir den nächsten Schritt tun. Dabei müssen wir noch nicht wissen, wie dieser aussieht, denn genau so unterschiedlich wie wir Menschen sind, sind die Wege, die uns an unser Ziel führen ganz individuell..

Vertrauen in die göttliche Kraft, in die göttliche Führung, darauf vertrauen, dass das Göttliche IN uns ist, das ist eine essentielle Erkenntnis, die uns ernom hilft, bei allem.

Setzt Euch ganz bewusst die Absicht, dass Ihr Gott, dem Göttlichen, der Quelle, wie auch immer Ihr es nennt, vertraut und zeigt damit der geistigen Welt, Eurem Energiefeld, Eurem Verstand: Ich bin in Liebe und ich vertraue.

Ich danke der göttlichen Führung = 881881881 = Öffnung des dritten Auges oder Hellsichtigkeit = sehen und handeln wie Gott sieht und handelt.

ALLES LIEBE  ❤

In Liebe und Dankbarkeit
ines

 

 

Advertisements